Gelbmann Stephan - Info-  und Newskanal

Wohnanlage Marx-Zentrum

zusammen mit:

Interessengemeinschaft
Karl-Marx-Ring 52 bis 62

Neuperlach: Das ist München, aber anders!

Stand: 21.03.2021




neuperlach.org.gelbmann.org

- DasWahreOriginal


Feige Fake-News eines Saubermanns


Balkon vom Pflegeheim Phönix mit fotografierten Patienen

Wie in dem Artikel links zu lesen ist (Zum Vergrößern klick auf die Grafik), war das Husten des Patienten, der rauchend auf dem Balkon im gegenüberliegenden Pflegeheim Phönix stand und angeblich so laut und ekelhaft, so dass, ACHTUNG!!

„[…] Eine Dame in meiner Wohnanlage meinte, sie könne ihre Loggia wegen des ekelhaften Hustens nicht mehr nutzen[…]“.

Eine Dame in meiner Wohnanlage !!!! schreibt Herr Irlbeck.

Die arme Dame, so könnte man denken und bekommt Mitleid mit dieser Dame. Die Dame, welche sich angeblich durch das Husten des Patienten belästigt fühlt, ist Herr Irlbeck selbst!

Feige versteckt er sich und sein Handeln hinter einer Dame, welche sich angeblich durch das Husten belästigt fühlt. Herr Irlbeck hat nicht den Mut zu sagen, dass er aufgrund einer psychischen Krankheit, sehr lärmempfindlich ist und ihn - und keiner Dame - das Husten so stört, so dass er sich mehrfach bei der Heimleitung Phönix über diesen Patienten beschwert hat. Nachdem die Pflegeheimleitung dem Patienten das Husten nicht abgewöhnen konnte, sind einige Sicherung bei Herr Irlbeck durchgebrannt, so dass er sich entschlossen hat, diesen Patient durch Stalken und Bloßstellen zu bestrafen. Auf seiner Facebookseite "neuperlach.secrets", welche es heute wegen seiner übler Hetze nicht mehr gibt und in diversen Mails an sein Umfeld und auch an mich, schreibt Herr Irlbeck über den kranken Patienten:

Zitate Irlbeck: Ich hab die Schnauze voll!


Irlbeck: "(...) ich habe nun die Schnauze voll. Nachdem gestern Nacht um kurz nach 2:00 Uhr (!) der Kotzbrocken mal wieder eine minutenlange Husten- und Kotzorgie veranstaltet hat, welche die Lautstärke einer schreienden Person erreicht hat, habe ich mich nun bei der Heimleitung beschwert. Ich habe bei Beschwerden meist Skrupel, aber wenn es gar nicht mehr anders geht!? (...)"


Hässlich und Ekelig!!

Irlbeck: "(...) Dazu kommt, dass es sich nicht nur um eine Ruhestörung handelt, bei welcher der Lärmpegel entscheidend ist, sondern sich das Ganze auch noch unausgesprochen hässlich und eklig anhört. Wenn ich dabei esse, muss ich mich selbst fast übergeben. Dazu hallt das Ganze auch noch so unschön nach oben.(...)"


Kotzbrocken!

Irlbeck: "(...) Es wäre ja nicht so schlimm, wenn es sporadisch wäre. Aber es ist täglich und so oft am Tag und eben auch mitten in der Nacht. Wenn ich in der Wohnung bin, bekomme ich jede Zigarettenpause des Kotzbrocken mit, ob ich will oder nicht.(...)


Zwitterwesen!

Irlbeck: "(...) Tagsüber läuft das Zwitterwesen immer noch dauernd raus und übergibt sich. Es ist zumindest tagsüber mitnichten besser geworden. Nachts weiß ich nicht, da das Wetter schlecht war und ich das Fenster nicht offen hatte. Ich befürchte das Schlimmste! (...)


Angeblich eine Frau!

Irlbeck: "(...) Das Kotzbrocken-Wesen ist leider nicht leiser geworden, die Ermahnungen haben nicht mal vorübergehend etwas genutzt. Im Halbstundenrhythmus steht es auf der Terrasse und kläfft und übergibt sich. Im Regen stellt es sich in die Türe, sodass es noch gerade im überdachten Teil steht. Daher hört man die >ekligen Geräusche genauso. (...)

Irlbeck: "(...) Mir wird immer noch ganz anders, seit ich weiß, dass das angeblich eine Frau ist. (...



Nachdem der Patient entweder verstorben war oder verlegt wurde, brauchte Herr Irlbeck eine neues Stalking-Opfer.
Dann hat er mich entdeckt. Dadurch aber wird sich sein Leben nachhaltig verändern.



Bei den Beschimpfungen gegen den Patienten, taucht immer wieder das Wort "Zwitterwesen" auf. Dafür gibt es ganz sicherlich auch eine plausible Erklärung, auf die ich hier nicht eingehen möchte.

Auch folgender Satz sollte zum Nachdenken anregen und die Frage aufwerfen, WARUM IST DAS SO?: "Mir wird immer noch ganz anders, seit ich weiß, dass das angeblich eine Frau ist".

Das gesamte Verhalten von Herr Irlbeck, der sich gerne als Saubermann gibt, ist krank und abstoßend. Sich feige hinter andere, hinter einer "Dame" zu vestecken un dandere Menschen zu vefolgen un dzu stalken, ist offensichtlich ein Teil seiner Krankheit.

Bis zum heutigen Tag stellt mir Herr Irlbeck nach, er verfolgt mich, beobachtet mich und bedroht mich. Bald haben die Gesundheitsbehörden wieder Zeit, sich nicht nur um die CORONA-Nachverfolgung zu kümmern, sondern auch um meinen Stalker.






Gelbmann Stephan - Copyright © 2019 - Foto- und Bilderdienst Gelbmann - Neuperlach - München info@gelbmann.de - 0176-20615105