Kieswerk Piederstorfe vom Marx-Zentrum, meiner Burg, aus gesehen im Süden von Neuperlach

BREAKING NEWS -
aktuelle Veröffentlichungen von Marx-Zentrum
und Wohnanlage Karl-Marx-Ring 52-62

neuperlach.org.gelbmann.org
Der neue Neuperlacher Netzkanal

Neuperlach: Das ist München. Aber anders!

mehr dazu im Blog
klick hier

Quiddezentrum vor dem Abriss

Unser Marx-Zentrum ohne Gerüst

Sämtliche Arbeiten wurde so zu unserer vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Ein großes Lob verdient das Architektur- und Sachverständigenbüro Gloor & Gössel bei der Einhaltung des zeitlich gesetzten Rahmens. Die Sanierungsarbeiten konnten durch die gute Planung, 4 Monate früher abgeschlossen werden, als wie vorgesehen war. Diese Zeiteinsparung erspart uns Eigentümer weiter Kosten, wie z. Bsp. die Kosten für die Gerüstmiete. Auch das haben wir der guten Planung und Bauüberwachung der Architekten zu verdanken...

Wohnanalge Karl-MArx-Ring 52-62

Auch heute wieder an selbiger Stelle

Sanierung in der Wohnanlage Karl-Marx-Ring 52-62.

Auch heute wurde wieder bei uns in der kleinen Nachbarwohnanlage, bei der kleinen Fassadensanierung, an der gleichen Stelle, Ausbesserungsarbeiten ausgeführt. Es bleibt zu hoffen, dass der Schaden dauerhaft behoben wird.

Wohnanalge Karl-MArx-Ring 52-62

Sanierung in der Wohnanlage Karl-Marx-Ring 52-62

In der kleinen namenlosen Wohnanlage am Karl-Marx-Ring, findet zurzeit noch eine kleine Sanierung am Sichtbeton statt. Etwas in Zeitverzug gekommen, wird das letzte obere Stück der Außenwand ausgebessert. Leider bleiben die hässliche Farbe und die gesundheitsschädlichen Asbestplatten den Bewohnern und Eigentümern erhalten. Auf diese Wohnanlage haben wir Eigentümer des Marx-Zentrums, in vielen Situationen, neidvoll geblickt, dass sie optisch gut ausgesehen hat. Jetzt allerdings blicken viele Eigentümer, neidvoll auf unser Marx-Zentrum, welches nicht zu Unrecht, als eine Seele von Neuperlach betrachtet werden kann. Im Hintergrund ist die Baustelle zu unserer neuen Grundschule am Karl-Marx-Ring zu sehen und dahinter das wunderschöne Alexisquartier, mit seinen schönen Häusern und Gebäuden. Die fleckige Fassade auf der linken Seite, die durch herunterfallenden Asbestplatten so fleckig und schmutzig ausschaut, gehört zu der eben beschriebenen Wohnanlage.


Fake-Userin von Thomas Irlbeck

Ich übernehme alles was mir LIKES bringt

Ach ja, was ich euch noch sagen wollte, ich bin Thomas Irlbeck, habe Facebook für immer verlassen und habe jetzt keinen Zweitaccount, keinen Drittaccount, keinen Viertaccount, sondern zusammen mit meinen psychisch kranken FAKE-Usern, elf, zwölf… x-accounts. Nicht nur Zeitungsartikel, also die Arbeit anderer veröffentliche ich, auch Spassfoto von anderen. Aktuell zur Bayernblamage wurde schon 2018 ein Spassbild veröffentlicht, welches ich heute übernommen habe. Bin gespann, ob Schwachköpfe glauben, ich hätte diesen Dreck selbst erfunden und mir ein Like geben.


Fake-Userin von Thomas Irlbeck

Auch heute bin ich wieder mal Frau unterwegs

Ach ja, was ich euch noch sagen wollte, ich bin Thomas Irlbeck, habe Facebook für immer verlassen und habe jetzt keinen Zweitaccount, keinen Drittaccount, keinen Viertaccount, sondern zusammen mit meinen psychisch kranken FAKE-Usern, elf, zwölf… x-accounts. Auch heute bin ich wieder als Frau, als Barbara Baumgartner, unterwegs. Mit meinen vielen FAKE-Accounts in Facebook, belästige, stalke und hetze ich gegen andere Menschen. Immer klaue ich, mal als weibliches Zwitterwesen, mal als südländisch aussehender Mann, zurzeit ca. 36 Fakeprofile, Identitäten und poste zu unnützes und unwichtiges Zeug, um wahrgenommen zu werden und um wichtig zu sein. Mit dem Marx-Zentrum habe ich nichts zu tun, genauso wenig wie mein 2. ICH, die „schöne Barbara”, aber ich bin krankhaft neidisch und kann nicht sehen, dass andere etwas veröffentlichen, was ich nicht habe. Morgen melde ich mich wieder mal als exotisch aussehender Mann. Alle, fast alle, meine Fake-User, können auf Facebook aufgerufen und angesehen werden, sofern ich sie nicht schon gelöscht habe. Bis dann….

Fake-User Thomas Irlbeck

Fake-User Thomas Irlbeck

Heute bin ich wieder mal Frau unterwegs

Ach ja, was ich euch noch sagen wollte, ich bin Thomas Irlbeck, habe Facebook für immer verlassen und habe jetzt einen Zweitaccount, einen Drittaccount, einen Viertaccount … Zwar liebe ich Männer mehr als Frauen, aber bin gerne auch immer wieder als Frau unterwegs. Heute berichte ich als Annett Kappel, zum Glück weiß meine Mutti (#82) nichts davon, von meiner Balkonsanierung. Auch wenn es um die Belästigungen und dem Stalken anderer Menschen geht, bin ich immer wieder als Zwitterwesen unterwegs. Ich klaue immer wieder Identitäten von Frauen und Männer, gebe ihnen einen lustigen, meist deutschen Namen und eröffne, wie hier und in den nächsten Tagen zu sehen ist, auf Facebook und den anderen unsozialen Netzwerken, Fake-Accounts. Ich bin wichtig und habe was zu berichten, auch wenn es unnützes Zeug ist, wie hier zu sehen ist.

Fake-User Thomas Irlbeck

Ich möchte wichtig sein und brauche daher Likes .

Ach ja, was ich euch noch sagen wollte, ich bin Thomas Irlbeck, habe in Facebook ein Zweitaccount, einen Drittaccount, einen Viertaccount … Mal bin ich eine Frau, mal bin ich ein Mann. Als ungelernte und berufslose Bewohner der Wohnanlage Karl-Marx-Ring 52-62, tue ich mir schwer, eigene Beiträge zu Erstellung. Viel lieber teile ich daher immer wieder Zeitungsartikel und Beiträge anderer Facebook User. Besonders lustig finde ich und meine anderen Facebook -Schwachköpfe, Ausgänge von Mitbewohnern bei mir im Haus. Einen besonders schönen und lustigen Aushang, zeige ich hier der ganzen Welt. Datenschutz und Urheberrechte interessieren mich nicht, da man mich deshalb nicht bestrafen kann.

Aushang in der Wohnanalge Karl-Marx-Ring 52-62

Vorsicht Nachbarn - ihr steht unter Beobachtung

Ach ja, was ich euch noch sagen wollte, ich bin Thomas Irlbeck, habe auf Facebook einen Zweitaccount, einen Drittaccount, einen Viertaccount und trete dort mal als Frau und mal als Mann in Erscheinung. Ich beobachte und berichte dort über meine Mitbewohner in meiner Wohnanlage Karl-Marx-Ring 52- 62. Zum Beispiel informiert uns unser Hausmeister darüber, dass er krank sei und veröffentlicht diese mit einem netten Aushang am Schwarzen Brett. Da ich wichtig und interessant und auf Facebook viele Likes haben möchte, habe ich diesen Aushang abfotografiert und ihn mit lustigen Kommentaren versehen, in meinen vielen Facebookseiten veröffentlicht. So wissen jetzt auch die Chinesen, Japaner, Afrikaner und Amerikaner, dass unser Hausmeister krank ist. Was soll die Frage nach Datenschutz und Urheberrechte? Ich fotografiere kranke und behinderte Menschen, ohne dies zu beachten. Was soll also dieses dumme Geschäft von Datenschutz hier bei meinem Post?

heimlich fotografierter Patient von Irlbeck

Patient im Pflegeheim Phönix

Ach ja, was ich euch noch sagen wollte, ich bin Thomas Irlbeck und wohne gegenüber dem Pflegeheim in der Wohnanlage Karl-Marx-Ring 52-62. Ich berichte in Facebook über Patienten und meine Nachbarn und teile diese Informationen meinem Zweitaccount, einen Drittaccount, einen Viertaccount. Der von mir heimlich, illegal und gesetzeswidrig fotografierte Patient hat zu laut gehustet, so das ich ihn durch Lächerlichmachung auf Facebook, flickr und YouTube, bestrafen musste.

Fernpilotnzeugnis Gelbmann Stephan

Fernpilotenzeugnis

Die EU-Richtlinien der neuen EU-Drohnenverordnung (2019/947 und 2020/746) definieren ab 2021 einheitliche Grundregeln für alle EU-Länder und darüber hinaus voraussichtlich später auch für die Schweiz, Norwegen und Island. Ergänzend dazu gibt es weiterhin länderspezifische Vorgaben der einzelnen Mitgliedsstaaten der EU (so auch innerhalb Deutschlands), die zusätzlich erfüllt werden müssen.

Im Zusammenhang mit dem Betrieb von Drohen und Coptern gibt es daher eine neue EU-Drohnenverordnung, die von uns Drohnenpiloten, oder auch, „Fernpiloten“, eine hohe Qualifikation abverlangt. Diese kann durch mehrere theoretischen und praktischen Prüfungen erlangt werden.

Die bisher gültigen Aufstiegsgenehmigung der Regierung von Oberbayern, verlieren nach einer Übergangszeit, ihre Gültigkeit.

Wer Neuperlach liebt, liebt yellow-fly.de

Stalker Irlbeck kennt kein Anstand und Datenschutz

Stalker kennt keinen Datenschutz und keinen Anstand

Kein Bewohner, kein Mensch muss sich solch ein Verhalten eines anderen gefallen lassen. Abgesehen von der strafrechtlichen Komponente, der illegalen und nicht genehmigten Veröffentlichung von Dokumenten (Urheberrechtsverletzung), ist ein solches Verhalten, nämlich das Ausspionieren, Verfolgen und die Lächerlichmachung im Netz, nicht hinnehmbar.

Sanierung Marx-Zentrum in Neuperlach
Marx-Zentrum

Read More

Ein Blick rundum in unserem Marx-Zentrum. Hier lässt sich gut leben. Noch ist der Peschelanger 14 mit einem Gerüst eingerüstet, aber tagtäglich werden Teile davon abgebaut.

Der erste Teil unserer großen Fassadensanierung geht langsam zu Ende. Zum Vorschein kommen optisch sehr schöne neue Gebäude. Die Sanierungsarbeiten am Peschelanger 8 bis 14 sind dann in diesem Jahr abgeschlossen.


UNICEF:
Jeder siebente junge Mensch mit psychischen Störungen

Angststörungen, Depressionen, Verhaltensauffälligkeiten: Jeder siebte junge Mensch im Alter zwischen zehn und 19 Jahren leidet nach Angaben der UNO-Kinderhilfs- organisation UNICEF unter einer diagnostizierten psychischen Störung.

Durch die Einschränkungen der Coronavirus-Pandemie kommen nun noch Auswirkungen hinzu, die „gravierend“ seien und „über viele Jahre“ spürbar, warnte UNICEF in einem neuen Bericht. Die CoV-Folgen für die Psyche von Kindern und Jugendlichen seien aber „nur die Spitze des Eisbergs, denn bereits vor der Pandemie litten viel zu viele Kinder an psychischen Belastungen“, mahnte UNICEF-Exekutivdirektorin Henrietta Fore......
marx-zentrum fassadensanierung

Luftbilder vom Marx-Zentrum.

Die Fassadensanierung bei uns im Marx-Zentrum, genauer am Peschelanger 14, nähern sich dem Ende zu. Teilweise wird schon das Gerüst abgebaut.

Marx-Zentrum und Umgebung.

Auch bei der großen Sanierung im Marx-Zentrum, geht eine Bauphase zu Ende. Noch werden am Peschelanger die letzten Arbeiten ausgeführt, aber auch hier neigt sich die Mammut-Sanierung vor dem Winter, den vorläufigen Ende zu. Im nächsten Jahr geht es vermutlich weiter, wenn nicht…. Genießen wir also die schönen Luftbilder unseres Stadtteils Neuperlach

Kiran-Asia-Laden im Marx-Zentrum

Kiran - Asialaden im Marx-Zentrum

Langsam füllen sich die Regale in unserem neuen Lebensmittel-Laden. Asiatische und indische Kost wird angeboten. Sehr zur Freude von und Eigentümer, wird unser Marx-Zentrum immer attraktiver und vielfältiger.

Stalkertest - Wie lange dauer es, bis mein Stalker Irlbeck auch ein Foto zu unserer Schranke veröffentlicht

Neue Schranke in unserem Marx-Zentrum

Mit neuperlach.org.gelbmann.org und yellow-fly.de:
„Unser Neuperlach, neu entdecken.”

Eine Hochmoderne neu Schranke wird gerade bei der Einfahrt vom Peschelanger in unsere Burg, dem Marx-Zentrum, installiert. Mit zwei Schlössern, eines für die Feuerwehr, das andere für die Lieferanten und genehmigten Besuchern, ist diese Hightech-Anlage ausgestattet. Sie wird zusätzlich zeitgesteuert sein, d.h., Lieferanten können nicht wie bisher schon ab 5 Uhr morgens in unsere Wohnanlage fahren und unsere Nachtruhe stören. Wir Eigentümer haben uns daher für eine etwas teure Anlage entschieden.

Fassadensanierung am Karl-Marx-Ring 52-62 in Neuperlach

Fassadensanierung am Karl-Marx-Ring 52-62 in Neuperlach

24.09.2021 - Endlich ist bei uns in der Wohnanlage am Karl-Marx-Ring 52-62, ein weiterer Teil der Betonsanierung abgeschlossen, sodass weitere Gerüstteile abmontiert werden können. Zum Vorschein kommt eine kosmetische Sanierung, welche aber die vorhandenen Schäden unter den schwarzen Asbestplatten nicht angerührt hat. Ein Eigentümer, der auch bei uns im Marx-Zentrum, zwei Eigentumswohnungen hat, ist über diese Sanierung ...

Kranker Neid zwingt meinen Stalker, Straftaten zu begehen.



Irlbecks Hetze gegen die Hausverwaltung


Kranker Neid zwingt meinen Stalker, Straftaten zu begehen.
In der Regel dauert es wischen 10 Minuten und einigen Stunden, bis Herr Irlbeck meine Beiträge kopiert hat. Bis zu 600-mal im Monat, bei einem 10 Stundentag, also im Abstand von ca. 30 Minuten, ruft mein Stalker Irlbeck, alle meine Internetseiten auf, um zu sehen, was ich veröffentliche. Eine Auswertung meines Providers und meines Rechtsanwaltes haben dies so nachweislich und gerichtsverwertbar ergeben.

Wie im unteren Beitrag nachzulesen ist, wurde durch unsere Hausverwaltung des Marx-Zentrums, Herrn Irlbeck aus diversen Gründen verboten, Fotos, welche er illegal in unserem Privatgrund aufnimmt, zu veröffentlichen. Beim Anblick meiner Veröffentlichung des Asia-Ladens in unserer Wohnanlage, steigt sein extrem kranker Neid meines Stalkers Irlbeck so stark an, dass er wider alle Gesetze und Vorschriften vergisst und Minuten nach meiner Veröffentlichung, Aufnahmen anfertigt und mit selbem Inhalt, veröffentlicht. Herr Irlbeck kann Aufgrund seines kranken Neides nicht sehen, dass ich etwas veröffentliche, was er nicht hat. Seine Krankheit zwingt ihn zur Gesetzesverletzung.


In harmloseren Fällen - Herr beobachtet seit Jahren, jede Veröffentlichung von mir im Internet -, schreibt er mir im Namen seines schizophrenen “Zweiten Ich‘s“, als Hanns Edel, duzende Neider-Mails, auf dem Niveau eines Kleinkindes, wie hier oben zu sehen ist. Eine erwachsene Person (ca.60J.), die so unter Druck steht, solche Schreiben zu verschicken und sich in unserer realen Welt nicht mehr zurechtfindet, andere Menschen belästigt, ausspioniert und verfolgt, braucht dringend therapeutische Hilfe.

Bewohner der Nachbarwohnanlage verhöhnt unsere Hausverwaltung im Marx-Zentrum



Irlbecks Hetze gegen die Hausverwaltung


Aus guten Gründen wurde Herrn Irlbeck (~60) auf Wunsch der Weg Marx-Zentrum, durch unsere Hausverwaltung mit Schreiben vom 18.12.2019, verboten, weiter auf unserem Privatgrund Marx-Zentrum, Fotos aufzunehmen und diese zu veröffentlichen.

Der ungelernte Hilfs- und Gelegenheitsarbeiter Herr Irlbeck wohnt in der Nachbarwohnanlage Karl-Marx-Ring 52-62 und hat mit unserem Marx-Zentrum nichts zu tun. Er ist weder Bewohner noch Eigentümer hier. Er hat mit unserer Wohnanlage so viel oder so wenig zu tun, wie jede andere Person in Neuperlach. Solange er die Gesetze respektiert, die für Privatgrundstücke gelten, kann er jederzeit unsere Wohanlage besuchen. Leider respektiert Herr Irlbeck keine Gesetze und keine Vorschriften. Herr Irlbeck, sich wie ein kleines Kind u.a. "Mister Marx-Zentrum" oder gar „Retter des Marx-Zentrums“ nennt, kann sich aus bekannten gesundheitlichen Gründen, an keine Gesetze und Vorschriften halten. Für ihn gibt es so etwas nicht.

Heimlich fotografiert er zum Beispiel Patienten im gegenüberliegenden Pflegeheim Phönix und veröffentlichte diese Fotos, unverpixelt und mit lächerlichen dummen Kommentaren versehen, auf allen sozialen Netzwerken. Ebenfalls veröffentlichte er auch Fotos von ausländischen Bewohnern des Marx-Zentrums, wie Frauen, Kinder und Männer, welche er dann ebenfalls unverpixelt auf seiner Facebook-Seite vorführt.

Ofensichtlich glaubt Herr Irlbeck, durch die Verfremdung der illegal aufgenommen und veröffentlichten Fotos, unsere Hausverwaltung und uns Eigentümer verarschen zu können. Der Tatbestand ist, dass Herr Irlbeck trotz Verbot, weiterhin auf unserem Privatgrund Fotos aufnimmt und diese veröffentlicht und somit genau das macht, was ihm durch die Gesetzeslage und durch Schreiben unserer Hausverwaltung des Marx-Zentrums, schriftlich verboten wurde.

Bei solchen wiederholten Gesetzesverstößen, haben Gerichte keinen großen Entscheidungsspielraum bei der Urteilsfindung. Es dürfte ein eindeutiges Urteil gesprochen werden.
Nachstellung durch meinen Stalker Irlbeck

Nachstellung und kranker Neid auf meinen Artikel
„Unser PEP feiert 40 jahriges Jubiläum”.

Wie berichtet, kommt mein Stalker Irlbeck nicht los von mir. Nach wie vor verfolgt er mich auf Schritt und Tritt. Im Abstand von nicht einmal 30 Minute, etwa 600-mal im Monat, ruft er meine Internetseiten auf. Egal wo sich mein Stalker Irlbeck gerade befindet. Von seinem Handy, von seinem Tablet und von seinem PC in seiner Wohnung, rund um die Uhr, stellt er mir nach. Nachstellung ist eine Straftat, die mit bis zu 3 Jahren Gefängnis bestraft wird.

Hier wieder ein Beispiel, dass es nicht lange dauert, bis Herr Irlbeck meine Veröffentlichungen aus krankem Neid, kopiert.

Mit offensichtlichem Entsetzen hat Herr Irlbeck meine Veröffentlichung und mein Foto über das 40-jährige Jubiläum unseres Einkaufszentrum PEP gesehen. Darauf war er nicht mit einem aktuellen Foto vorbereitet. Er nimmt daher ein altes Foto und den von mir veröffentlichten LINK zur Tagespresse her, um auch etwas zu dem 40-jährigen Jubiläum des Einkaufszentrum PEP, schreiben zu können.